Erhöhe deine Frequenz und erfülle dir deine Träume

Spread the love

Alles ist Energie und alles was existiert hat eine eigene Frequenz. Dein pulsierendes Herz, dein Gehirn, deine Worte, Gedanken und Gefühle, sogar deine Taten  haben eine eigene Frequenz. Wir können die Frequenz zwar nicht sehen doch wir können sie wahrnehmen.

Aber es ist nicht egal auf welcher Frequenz man sein Leben führt, denn eine niedrige Frequenz spiegelt sich in negativen Gedanken und Gefühlen wieder. Lebst du aber ein Leben auf hoher Frequenz, hast du die Möglichkeit, höhere Bewusstseinszustände zu erreichen, erhöhst deine Wahrnehmung und bist durchaus positiver gestimmt.

Was ist die Schwingungsfrequenz?

Die Frequenz ist eine Schwingung. Jeder von uns hat eine Ur-Frequenz und somit seine ganz eigene Melodie. Aber auch deine Wort, Gedanken, Gefühle und Taten haben eine eigene Frequenz. Wenn du auf einer hohen Frequenz bist, kann die Lebenskraft schneller und besser fließen.

Die Frequenz ist nämlich nichts anders, als ein Maß für die periodendauer einer laufenden Schwingung. Dein Leben ist diese Schwingung, es gibt immer wieder Höhen und Tiefen. Mit einer hohen Schwingungsfrequenz kannst du diese Höhen und Tiefen schneller aufeinander folgen lassen und damit den Fluss der Lebensenergie beschleunigen.

Warum sollte ich meine Frequenz erhöhen?

Vor allem solltest du dir aber bewusst sein, warum du deine Frequenz erhöhen willst: Um einen höheren Bewusstseinszustand zu erreichen und deine Wahrnehmung zu stärken. Beides hilft dir dabei, deine Träume zu verwirklichen und die Dinge in deinem Leben zu manifestieren.

Stelle dir vor, du hättest gerne mehr Geld. In Gedanken denkst du aber ständig, dass du arm bist und niemals viel Geld haben wirst, du sendest also mit deinem Mangeldenken eine niedrige Frequenz aus.

Nach dem Gesetz der Anziehungskraft kann von einer niedrigen Frequenz aber nur eine niedrige Frequenz angezogen werden und du wirst nie Geld bekommen, wenn du immer in dem Glauben bleibst, dass du arm bist. Sobald du deine Frequenz erhöht, indem du dir zum Beispiel Fülle Denken aneignest, wird Geld zu dir fließen.

So ist es mit allem, was du manifestieren möchtest. Du musst dich erst auf die richtige Frequenz einstellen, bevor du etwas manifestieren kannst.

Eine niedrige Schwingungsfrequenz steht auch immer für eine niedrige Bewusstseinsstufe. So hat ein Meditierender eine höhere Frequenz als ein Nicht-Meditierender.

Auf welcher Frequenz bin ich?

Um deine Frequenz ändern zu können solltest du als erstes feststellen, auf welcher Frequenz du gerade bist. Dafür kannst du dich fragen, wie du dich gerade fühlst.

Wut, Angst, Frustration, Traurigkeit und alle anderen „negativen“ Gefühle haben eine niedrigen Frequenz.

Hingegen haben Gefühle wie Liebe, Frieden, Glückseligkeit, Freude und alle anderen positiven Gefühle eine hohe Frequenz.

Fühle also mal genau in dich hinein und spüre nach. Sobald du die kleinste Angespanntheit feststellst, kannst du das als Anzeichen für eine niedrige Frequenz nehmen.

Nimm wahr, wie bewusst du gerade bist. Lebst du im JETZT? Oder bist du nur präsent in deinen Gedanken? Identifizierst du dich mit deinen Gefühlen?

 
 

 

 

Wie erhöhe ich meine Frequenz?

Jeder einzelne von uns kann seine ganz eigene Technik entwickeln, um seine Frequenz zu erhöhen. Ich empfehle eine gute Mischung zwischen mentalem Training und körperlicher Bewegung. Auf mentaler Ebene kann bewusst auf negative Gedanken geachtet werden, die in positive umgewandelt werden. Vor allem solltest du aber aufhören, dich mit deinen Gedanken zu identifizieren und lernen, zum Beobachter deiner Gedanken zu werden.

Sei dir immer bewusst, dass deine Emotionen die folge deiner Gedanken sind. Wenn negative Emotionen auftreten, müssen diese aber auch zugelassen werden damit sie sich nicht aufstauen. Sobald negative Emotionen in dir ruhen und du dich mit ihnen identifizierst, stockt die Lebensenergie. Der Fluss des Lebens scheint unterbrochen zu sein.

Körperliche Bewegung kann gegen festgesetzte Emotionen oder permanente Gedanken Wunder wirken. Es ist bewiesen, dass sich Emotionen in der Angespanntheit der Faszien (Bindegewebe) wiederspiegeln, wenn sie nicht zugelassen werden.

Mentale Übungen: Meditation, üben der Dankbarkeit, Fülle Denken, Beobachten der Gedanken, Tagebuch führen, lesen

Körperliche Bewegung: Yoga, Intuitives Tanzen, Tai Chi, Waldspaziergang, Gartenarbeit, Joggen

Essen: Versuche dich gesund zu ernähren und Dankbarkeit für das Essen zu spüren. Die höchste Frequenz hat frisches Essen, welches du selbst zubereitet. Auch Wasser hat eine hohe Frequenz.

Menschen: Umgib dich mit Menschen mit denen du dich wohl fühlst! Menschen, die selbst auf einer hohen Frequenz sind, können es dir erleichtern, deine Frequenz zu ändern. Stell dir vor, du stellst ein Stück Holz zu einem bereits brennenden Holz. Das Holz wird das Feuer fangen und auch brennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.