Gedanken loslassen – Leben im Jetzt

Spread the love

Stell dir vor, dass du einfach sorgenlos leben kannst. Du bist frei von der Vergangenheit und der Zukunft. Dein Leben spielt sich nur im JETZT ab.

Das Wichtigste was ist, ist das JETZT. Das JETZT können wir wahrnehmen, denn es ist der Moment, in dem wir gerade leben. Sobald wir beginnen über den Moment zu denken, trennen wir uns von dem JETZT und schauen entweder in die Vergangenheit oder in die Zukunft.

Die Vergangenheit und die Zukunft sind aber eine Illusion, denn sie existieren nur in unseren Gedanken. Das JETZT allerdings kann nicht erdacht werden, sondern nur erfahren werden. Es ist unsere Realität.

Viele von uns haben verlernt im JETZT zu leben und identifizieren sich nur mit ihren Gedanken.

„Wenn du dich mit deinen Gedanken identifizierst, denkst du, du bist deine Gedanken!

Dein Verstand kontrolliert dich und du kontrollierst nicht deinen Verstand.

 

Deshalb ist echt wichtig zu wissen, wie du dich von deinen Gedanken lösen kannst.

Komme im JETZT an. Indem du zu dem Beobachter deiner Gedanken wirst. In dem Moment, indem du dir bewusst wirst, dass du gerade am Denken bist, kehrst du zurück zu deinem Selbst und schafft Abstand zu deinen Gedanken.

Lies hier weiter, wie du dir bewusst wirst über deine Gedanken:

Wieso fliehe ich vor dem JETZT?

Das wichtigste im Leben passiert JETZT. Also wieso ständig denken und nicht einfach den Moment leben? Denn wenn du beginnst zu denken, fliehst du aus dem JETZT, das nur wahrgenommen werden kann. Vielleicht denkst du über Probleme in der Vergangenheit oder mögliche Herausforderungen in der Zukunft nach.

All das tust du, damit sich dein Ego bestätigen kann. Dein Ego möchte immer aufrecht erhalten werden und hat Angst vor der Zukunft. Möglicherweise kann es die Herausforderungen der Zukunft nicht meistern, es bekommt Angst. Oder dein Ego denkt an die Vergangenheit und möchte wissen, was es falsch gemacht hat, es wird frustiert oder wütend. Während dein Ego versucht, sich zu bestätigen, fliehst du gleichzeitig vor dem JETZT.

Vielleicht hast du ja vergessen, dass das JETZT der einzigst wichtige und reale Moment ist.

Was ist dein Problem genau JETZT?

Wovor willst du fliehen?

Dein Verstand ist dein Instrument

Erkenne, dass dein Verstand dein Instrument ist. Du kontrollierst deinen Verstand und nicht anders herum. Du entscheidest, wann du denkst und wann du nicht denkst. Verstehe, dass während du in Gedanken bist, deine Wahrnehmung und somit das JETZT vernachlässigt wird. Du kannst dich erst von deinen Gedanken trennen, wenn du zu dem Beobachter wirst. Gehe über zur Wahrnehmung, komme zum spüren. Wenn dir das schwer fällt, versuche dir folgende Fragen zu stellen:

Wie fühlt sich der Raum an in dem du gerade bist?

Ist es warm oder kalt?

Wie ist die Energie?

Hörst du Geräusche?

Versuche deine Wahrnehmung zu trainieren, um im JETZT anzukommen. Versuche nichts zu beurteilen und stattdessen einfach wahrzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.